Die Teams

„Drachenkopf Hospiz Zuhause“ ist qualifiziert für die Spezialisierte Ambulante Palliativversorgung (SAPV), die mittels zweier Teams verschiedene Ebenen dieser Versorgung abdeckt: den Ehrenamtlichen des Ambulanten Hospizdienstes und dem Palliative-Care-Team (PCT). Beide Versorgungen greifen ineinander, um Menschen dort zu betreuen, wo sie sich geborgen fühlen.

 

Ambulanter Hospizdienst

Das ehrenamtliche Team für die psychosoziale Begleitung setzt sich aus ganz verschiedenen Menschen zusammen, die durch einen ca. 100-stündigen Kurs laut dem gesetzlichen Rahmen vorbereitet wurden. Einige von ihnen haben selbst die Hilfe durch unseren Dienst erfahren und sich später für diese Tätigkeit entschieden.

Durch die hauptamtlichen Koordinatoren werden für die Ehrenamtlichen Gruppentreffen, Supervisionen, Fortbildungen und Tagesausflüge organisiert.

Dieses bürgerschaftlich-ehrenamtliche Engagement der Hospizbewegung im alltäglichen Umgang mit Sterben und Tod bringt eine eigenständige Qualität in die Begleitung mit ein, die gleichwertig neben den Fachdisziplinen steht. Damit bereichern und vervollständigen Ehrenamtliche die bestehende Versorgung durch Familie, Freunde und professionelle Institutionen.

 

Palliative-Care-Team

Das Palliative-Care-Team besteht aus verschiedenen Spezialisten, die zusammen die Palette an Fähigkeiten mitbringen, um sterbende Menschen und ihre Angehörigen ambulant-palliativ zu versorgen und zu begleiten.

Dabei arbeitet das Team mit palliativen Pflegediensten zusammen, die regional bestimmte Bereiche abdecken, sowie mit örtlichen Palliativärzten. Das alles wird vom Drachenkopf aus koordiniert.

 

Versorgungsgebiet

Mit unserer palliativmedizinischen Versorgung decken wir die Landkreise Barnim und Uckermark ab. Das umfasst also auch Städte wie Prenzlau, Schwedt, Angermünde, Lychen, Templin, Oranienburg oder Bernau.

Versorgungsgebiet Barnim und Uckermark

Nach oben scrollen